Schlag den Raab WiiSeit nunmehr über sechs Jahren gehört “Schlag den Raab” zu den beliebtesten Spieleshows in der deutschen Fernsehlandschaft. Prämierungen wie der Gewinn des “Deutschen Fernsehpreis” (2007) oder “Der Goldenen Kamera” (2008) und das Verkaufen des Sendeformats in nunmehr 18 Länder belegen den großen Erfolg der Samstagabend-Show eindrucksvoll.

Das Spielprinzip ist simpel und fordernd zugleich. Ein von den Zuschauern gewählter Kandidat tritt in maximal 15 Spielen in den Bereichen Sport, Geschicklichkeit, Wissen und Glück gegen Entertainment-König Stefan Raab an und kämpft dabei um schlappe 500.000 Euro. Triumphiert am Ende der Gastgeber Raab, wird der Jackpot bei der nächsten Show um weitere 500.000 Euro aufgestockt. Bei Einschaltquoten um die vier Millionen Zuschauer und einem Marktanteil von bis zu 20 Prozent, lag die Produktion eines Videospiels natürlich nicht fern.
Bei “Schlag den Raab - Das Game” für die Nintendo Wii schlüpft der Spieler in die Rolle des Herausforders und versucht dabei Stefan Raab in die Knie zu zwingen. Dabei werden sowohl das TV-Studio samt Requisiten als auch die Moderatoren Matthias Opdenhövel bzw.mittlerweile Steven Gätjen, Elton und Kontrahent Stefan Raab mit Originalstimmen detailgetreu in einer Comic-Optik dargestellt. Insgesamt stehen über 20 Minispiele zur Verfügung, darunter auch bekannte Klassiker aus der Show wie “Blamieren oder Kassieren”, “Stimmt’s?” oder “Wo liegt was?”. Bei einem Katalog bestehend aus über 2000 Fragen dauert es schon eine gewisse Zeit bis sich die ersten Aufgaben wiederholen. Und auch wenn es nach einiger Zeit mal zu einer Wiederholung kommt, geht der Partyspaß dank des umfangreichen Multiplayer-Modus mit bis zu vier Spielern noch lange nicht flöten.

Nach dem großen Erfolg des ersten Teils, gibt es seit Ende 2011 eine zweite Auflage des Spiels. Neuerungen hierbei sind unter anderem eine verbesserte Spielgrafik, vier neue Minispiele, die nun auch außerhalb des Studios stattfinden, sowie über 3000 neue Fragen und ein deutlich größeres Vokabular der Moderatoren. Leider fehlt immer noch die Möglichkeit seine Spielfigur individuell zu gestalten.

Dein Kommentar: